Skip to main content

Eingewachsene Haare an den Beinen – Was tun?

Frau mit glatte BeineEs gibt nichts Schöneres für Frauen, als einen kurzen Rock zu tragen und im Sommer die glatten hübschen Beine zu zeigen.

Damit alle Haare an den Beinen entfernt werden können, müssen diese epiliert, gewachst oder rasiert werden.

Nicht immer bleibt das ohne Folgen, denn wer unter einer empfindlichen oder trockenen Haut an den Beinen leidet, bei dem können nach der Rasur Folgeerscheinungen auftreten.

Eingewachsene Haare nach der Rasur behandeln

Wer sich längere Zeit oder das erste Mal die Beine rasiert, dem kann es passieren, dass eingewachsene Haare an den Beinen entstehen. Das zeigt sich in der Form, dass rote bis eitrige Pickelchen an den Beinen erkennbar sind. Das sieht nicht nur nicht schön aus, sondern kann in vielen Fällen auch sehr schmerzhaft für den Betroffenen sein.

Frau rasiert ihre Beine gegen die WuchsrichtingEingewachsene Haare an den Beinen können sich entzünden, so dass eine Behandlung notwendig ist. Dies kann in Form von Cremes erfolgen oder im schlimmsten Fall durch einen operativen Eingriff.

Gerade wenn eingewachsene Haare an den Beinen eine Zyste mit sich bringen, kann das sehr schmerzhaft sein. Wenn eingewachsene Haare und Pickel an den Beinen auftreten, dann liegt das daran, dass die rasierten Haare in die entgegengesetzte Wuchsrichtung wachsen und die Haut dadurch gereizt wird.

Eingewachsene Haare treten häufig auch während der Pubertät auf, da eine Veränderung der Haare und der Haut auftritt. Dieses Phänomen ist nicht zu verwechseln mit einer klassischen Haarwurzelentzündung.

Milde Cremes und Enthaarungshandschuhe können hilfreich sein

Das Haare nach einer Rasur einwachsen, kann Männern und Frauen passieren. Häufig treten nur minimale Pickel auf, die von alleine wieder verschwinden. Sollten die Beine etwas gereizt oder warm werden, kann ein einfaches Babypuder für Linderung sorgen. Viele Cremes sind in der Lage, eingewachsene Haare an den Beinen entfernen zu können.

Auch ein Enthaarungshandschuh kann hilfreich sein, wenn viele eingewachsene Haare an den Beinen vorhanden sind. Er beruhigt die Haut und bringt die Haare dazu, wieder in die richtige Richtung zu wachsen. Die Symptome verschwinden meistens nach 2-3 Tagen, können aber bei der nächsten Rasur wieder auftreten. Daher ist es immer ratsam, die Haut vor einer Rasur durch Öl oder spezielle Rasierpflegeprodukte vorzubereiten.

Bei einer weichen gepflegten Haut kommen eingewachsene Haare und Pickel an den Beinen nicht so häufig vor. Auch eingewachsene Haare an den Beinen nach epilieren kann vermieden werden.

Unterschiedliche Möglichkeiten, Haare an den Beinen zu entfernen

Für welche Methode man sich bei der Rasur der Beine entscheidet, ist Geschmackssache. Beim Epilieren werden durch eine schnell rotierende Scheibe einzelne Haare mit samt der Wurzel ausgerissen. Bis die nächsten Haare wachsen, dauert es etwas länger, als zum Beispiel bei einer Rasur.

Bei einem elektrischen Rasierer ist die Handhabung sehr einfach und das Verletzungsrisiko minimal. Nachteil ist, dass die Haare direkt wieder sprießen und der Rasierer nicht für alle Regionen genutzt werden kann.

Eine andere Methode ist Warm- oder Kaltwachs. Dieser wird großzügig und gleichmäßig auf die entsprechenden Hautpartien aufgetragen und mit einem Ruck entfernt. Die Haare wachsen erst nach 4 Wochen nach. Wachs ist etwas schmerzhaft und kann nicht für alle Zonen verwendet werden.

[Total: 5 Average: 2.6]
Dieses Produkt hilft dir gegen eingewachsene Haare:
Halt! Du musst nicht weitersuchen!
Sehr gute Erfahrungen!
beste Preis-Leistung!
wirkt nach nur 2 Tagen!