Skip to main content

Richtig Epilieren – Darauf sollten Sie achten!

Junge Frau beim EpilierenMöchten Sie zu einem feierlichen Anlass ohne unschöne Rasierpickel oder Hautirritationen in einem kurzen Kleid zum Blickfang werden, sollten Sie beim Epilieren auf den richtigen Zeitpunkt achten. Vorab sei angemerkt, dass Sie mit einer Epilation länger glatte Beine und Achseln als bei einer Rasur haben. Die beste Tageszeit für das Epilieren ist der Abend, den Sie mit einer Dusche oder einem entspannenden Wannenbad beginnen können.

Das Aufweichen der Haut beugt der Problematik vor, dass Ihnen eingewachsene Haare Probleme bereiten und zu Entzündungen unter der Haut führen. Eine Irritation der Haut lässt sich nicht immer vermeiden, doch im Gegensatz zum Rasierpickel, dass sich am Folgetag nach der Rasur erst entwickelt, ist Ihre Haut nach dem Achseln epilieren oder Bikinizone epilieren am Folgetag glatt und seidig.

Vorbereitung beim Epilieren

Nehmen Sie sich Zeit. Die wichtigste Grundlage für eine schmerzfreie Epilation ist die Entspannung von Körper und Geist. Ein lauwarmes Bad oder eine Dusche reinigen und entspannen die Haut. Zu heiß sollte das Badewasser nicht sein, da sonst die Haut austrocknet und beim Epilieren zu sehr strapaziert wird. Ein Peeling lässt eingewachsene Haare der Vergangenheit angehören und kann direkt mit der Dusche verbunden werden.

Nicht nur das spezielle Peeling, sondern auch ein Shower Gel mit Peeling Partikeln ist zur Vorbereitung geeignet. Je weicher die Haut ist, umso besser lassen sich die Beine, die Bikinizone und die Achselhaare epilieren. Nach der Dusche und dem Peeling wird der Körper mit einem trockenen Handtuch vorsichtig abgerubbelt. Die rubbelnde Bewegung ist optimal, um die feinen Härchen aufrecht zu stellen und mit dem Epilierer jedes Haar zu erreichen. Eingewachsene Haare treten meist dann auf, wenn der Vorbereitung nicht genug Beachtung geschenkt wird.

Tipps und Tricks für die richtige Epilation

Der erste Kontakt mit einem Epilierer kann für ein unangenehmes Hautgefühl sorgen. Vor allem wenn Sie sehr empfindliche Haut haben, werden Sie auch beim richtig epilieren anfangs leichten Schmerz verspüren. Dem können Sie entgegenwirken, in dem Sie für die Beine, Achseln, Brust oder Intimbereich, eine kleine Abkühlung schaffen. Kalte Haut ist wesentlich unempfindlicher, wodurch Sie beim Epilieren ebenso wenig Schmerz fühlen, wie es beim Beine rasieren der Fall ist.

Vor allem bei der Bikinizone epilieren und Achselhaare epilieren kann ein Kühlkissen die kalte Dusche ersetzen. Es reicht zum richtig epilieren aus, wenn das Kühlkissen 30 Sekunden mit der Haut in Kontakt gebracht wird. Anschließend ist Geduld Ihr Begleiter, mit dem Sie eingewachsene Haare vermeiden und Haarbruch ausschließen können. Nicht nur beim Epilieren, sondern bereits vom Beine rasieren kennen Sie die richtige Richtung. Richtig epilieren heißt, dass Sie die wie beim Beine rasieren in Wuchsrichtung epilieren und das Haar in dieser Richtung aus der Haut ziehen.

Die Haut an die Epilation gewöhnen

Richtig epilierte Beine sind schön

Eine richtig Epilation sollte nicht mit Schmerzen verbunden werden. Wenn Sie zu Beginn einen Epilierer mit weniger Pinzetten nutzen, entfernen Sie die Haare gleichmäßig und bereiten Sie die Haut auf diese Behandlung vor. Sie ersparen sich das häufige Beine rasieren und präsentieren sich viel länger mit einer glatten Haut. Wachsen die Haare nach dem Beine rasieren wieder nach, führt dies häufig zu juckender Haut durch den festen Wuchs der Haare.

Auch eingewachsene Haare und Rasierpickel sind beim Beine rasieren keine Seltenheit. Aber nicht nur an den Beinen, sondern auch beim Achseln epilieren und Bikinizone epilieren wird Sie das Ergebnis überzeugen. Wenn Sie richtig epilieren, werden Sie innerhalb kurzer Zeit keinen Schmerz mehr spüren und können ein Epiliergerät mit mehr Pinzetten nutzen. Ihre Geduld sorgt für den Erfolg und eine glatte, ohne eingewachsene Haare epilierte Haut. Am besten epilieren Sie zuerst die Beine, ehe Sie sich zum Achselhaare epilieren entschließen und später die empfindliche Bikinizone epilieren.

Bietet sich die Epilation für alle an?

Sicherlich ist die Epilation gewöhnungsbedürftig und kann, haben Sie bisher immer rasiert, mit einer leichten Hautirritation einhergehen. Daher sollten Sie immer abends epilieren und Ihrer Haut über Nacht Ruhe gönnen. Beim richtig epilieren sollte man sich wohlfühlen, zudem sollte die Schönheit der Beine nicht darunter leiden. Wenn Sie richtig epilieren, wird die Haut am kommenden Tag nicht mehr gerötet sein und Sie können sich über glatte Achseln und eine haarlose Bikinizone freuen.

Da die Entspannung beim richtig epilieren haare besonders wichtig ist, sollten Sie sich auf die Methode zur Haarentfernung einstellen und keinesfalls mit Skepsis oder in Eile zur Tat schreiten. Stehen Sie der Epilation positiv gegenüber und Sie werden feststellen, dass selbst das Achseln epilieren keinen wirklichen Schmerz verursacht. Natürlich ist das Gefühl anders, als wenn Sie die Achseln und Beine rasieren. Doch Ihr Körper wird sich schnell an die Epilation gewöhnen und nach einigen Behandlungen Ihrer Haut werden Sie auch beim Bikinizone epilieren keinen Schmerz mehr spüren.

Wichtig ist, dass Sie beim Epiliergerät auf ein hochwertiges Modell achten und so optimale Voraussetzungen zum richtig Epilieren schaffen. Nur wenn das Gerät einwandfrei funktioniert und von Ihnen richtig verwendet werden, lassen sich eingewachsene Haare oder Rasierpickel, die auch bei einer Epilation auftreten können, wirklich und effizient vermeiden.

[Total: 18 Average: 3.4]
Dieses Produkt hilft dir gegen eingewachsene Haare:
Halt! Du musst nicht weitersuchen!
Sehr gute Erfahrungen!
beste Preis-Leistung!
wirkt nach nur 2 Tagen!