Skip to main content

Beine rasieren – So geht es richtig

Frau mit schöne und richtig rasierte BeineBeim Beine rasieren gibt es zwei Möglichkeiten. Am beliebtesten ist die Nassrasur, die direkt in der Badewanne oder unter der Dusche vorgenommen werden kann. Doch nicht alle Rasierer eignen sich, sollen eingewachsene Haare und Rasierpickel vermieden werden. Im Gegensatz zum Epilieren wachsen die Haare nach dem Beine rasieren sehr schnell und stoppelig nach.

Dies gilt sowohl für die Nass- wie auch für die Trockenrasur, die weit weniger verbreitet ist. Mit dem Trockenrasierer sprießen die ersten Stoppeln auf den Beinen gleich nach der Rasur wieder und auch Rasierpickel sind aufgrund der Hautreizung keine Seltenheit. Der Rasierapparat eignet sich daher am ehesten für Körperregionen, an denen eine Rasur nicht auf den ersten Blick zu sehen ist. ZumBeine rasieren bietet sich eine scharfe Rasierklinge am besten an.

Rasiergel oder Rasierschaum verwenden?

Rasierschaum

Eingewachsene Haare werden immer dann zu einem Problem, wenn das Haar bei der Rasur glatt auf der Haut anliegt. Auch die Nichtbeachtung der Wuchsrichtung beim Beine rasieren führt zu unschönen Rötungen und begünstigt die Entstehung der Rasierpickel. Auf ein kühlendes und hautberuhigendes Gel oder den Rasierschaum sollte man nur verzichten, wenn Rasierklingen mit integriertem Gelspender genutzt werden. Anstelle von Einwegrasierern sind Mehrwegrasierer mit austauschbaren Klingen optimal.

Das Gel oder der Rasierschaum werden in einer dünnen Schicht auf die Beine aufgetragen und kurz einwirken gelassen, ehe Sie mit dem Beine rasieren beginnen. Arbeiten Sie sich immer in Wuchsrichtung der Haare vor und beginnen vom Knie abwärts über die Waden und Schienbeine, ehe Sie vorsichtig bis zum Knöchel rasieren.

Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Rasierpickel

Durch die Beachtung der Wuchsrichtung Ihrer Haare haben Sie bereits einen wichtigen Beitrag gegen eingewachsene Haare und Rasierpickel geleistet. Nun waschen Sie die Haut mit kaltem Wasser, da diese Praktik die Poren verschließt und Hautreizungen mindert. Auch eine kühlende und die Haut beruhigende Creme wirkt Wunder und sollte direkt nach dem Beine rasieren aufgetragen werden. Bei stark gereizter Haut können Sie anstelle von Creme ein Babypuder nutzen, mit dem Sie Rasierpickel vorbeugen und für ein angenehmes Hautgefühl sorgen.

Wie auch beim richtig epilieren, gehen Sie beim Beine rasieren in Ruhe vor und nutzen den Abend für die Pflege. Ihre Haut muss nach dem Beine rasieren Zeit zum Erholen bekommen, ohne dass Sie gleich eine Strumpfhose oder eine enge Jeans über die frisch rasierte Haut ziehen.

Haben Sie die Tipps befolgt und eine scharfe Klinge zum Beine rasieren genutzt, sind Rötungen odereingewachsene Haare, sowie Rasierpickel am Folgetag kein Thema. Tauschen Sie die Klinge so oft wie möglich aus und achten darauf, dass Sie für den Intimbereich und die Achseln nicht die gleiche Klinge wie zum Beine rasieren verwenden. Nicht nur stumpfe, sondern auch für sämtliche Körperzonen genutzte Klingen begünstigen die Bildung unerwünschter Rasierpickel und sorgen für Irritationen der Haut. Drücken Sie beim Beine rasierennie zu stark auf und schützen sich vor Verletzungen. Weiter hat es sich bewährt, wenn Sie mit der Klinge nur einmal über jede Stelle streichen und beim Beine rasieren Schritt für Schritt von oben nach unten vorgehen.

[Total: 2 Average: 4]
Dieses Produkt hilft dir gegen eingewachsene Haare:
Halt! Du musst nicht weitersuchen!
Sehr gute Erfahrungen!
beste Preis-Leistung!
wirkt nach nur 2 Tagen!