Skip to main content

Bikinizone epilieren – so geht es ohne Schmerzen

Frau mit eingewachsene Haare in der Bikinizone

Im Schambereich ist es besonders wichtig, dass Hautreizungen und eingewachsene Haare bei der Enthaarung vermieden werden. Richtig epilieren ist nicht schwer und lässt die Schmerzen beim Bikinizone epilieren auf ein Minimum senken. Die Haare dürfen nicht zu lang sein, da der Epilierer sonst verstopft. Bei längerem Schamhaar empfiehlt es sich, vor dem Bikinizone epilieren mit einer Schere zu arbeiten und die Härchen auf etwa 5 bis 10 Millimeter zu kürzen.

Im Intimbereich richtig epilieren setzt voraus, dass das Gerät über verschiedene Aufsätze verfügt und so auch schwer erreichbare Stellen beim Bikinizone epilieren erreichbar macht. Eingewachsene Haare lassen sich beim Bikinizone epilieren viel besser vermeiden, als es beispielsweise bei einer Rasur der Fall ist. Auch lästige asierpickel gehören beim richtig epilieren der Vergangenheit an.

Richtig epilieren bedarf einer Vorbereitung

Beim Bikinizone epilieren ist zu bedenken, dass die Körperregion besonders empfindlich und von vielen Nervenzellen durchsetzt ist. Mit einem warmen Vollbad entspannt sich die Haut und die Poren öffnen sich. Das erste Mal kann äußerst schmerzhaft sein und die Lust am Bikinizone epilieren vergehen lassen. Daher ist es ratsam, vorsichtig auf dem Schamhügel zu beginnen und das Gerät auf der langsamsten Stufe zu bedienen.Richtig epilieren benötigt Geduld, damit die Pinzetten jedes Haar erfassen und man eingewachsene Haareausschließen kann. Entspannung gehört nicht nur für die Haut, sondern auch für Ihre Seele zur Vorbereitung beim Bikinizone epilieren.

Je ruhiger Sie die Epilation angehen, umso weniger unangenehm wird das Zupfen der Haare beim Bikinizone epilieren sein. Mit einer Hand wird der Bereich gestrafft, während in der anderen Hand der Epilierer liegt und langsam über die Haut geführt wird. Dabei ist zu beachten, dass die Haare beimBikinizone epilieren in Wuchsrichtung und nicht gegen den Strich entfernt werden. Am besten nutzen Sie den Abend, da Ihre Haut anschließend Ruhe benötigt und nach dem Bikinizone epilieren nicht durch das Tagen einer engen Hose zusätzlich gereizt werden sollte.

Kühlen und die Haut beruhigen – die Nachsorge beim Bikinzone epilieren

Egal ob Sie sich in der Bikinizone epilieren, rasieren oder wachen, eine nachbehandlung der Haut ist sehr wichtig um die rote Pickeln und eingewachsene Haare zu vermeiden. Dafür utzen Sie ein kühlendes Gel oder eine Feuchtigkeitscreme mit hautberuhigenden Wirkstoffen. Vermeiden Sie unbedingt enge Kleidung, da diese Reibung erzeugt und Rötungen, ähnlich wie beim Rasierpickel entstehen lässt. Auch beim Cremen gehen Sie mit der Wuchsrichtung der Haare, wodurch Sie eingewachsene Haare ausschließen können.

Neigen Sie zur Bildung von Rasierpickel, warten Sie mit dem Cremen etwa eine Stunde nach dem Bikinizone epilieren. Ein Kühlakku schließt die Poren, wodurch sich Ihre Haut sehr schnell beruhigt und entspannt. Schließen Sie den Abend nach dem Bikinizone epilieren in lockerer Kleidung ab und gönnen sich Ruhe und Entspannung. Richtig epilieren setzt voraus, dass Sie dem Epilierer selbst große Bedeutung beimessen und vor allem beim Bikinizone epilieren auf ein hochwertiges Gerät achten und verschiedene Aufsätze zur Verfügung haben.

Um schwer erreichbare Stellen beim Bikinizone epilieren zu bearbeiten, müssen Sie den Aufsatz tauschen und so die unnötige Reizung umliegender Hautstellen vermeiden. Die Straffung der zu epilierenden Hautstelle spielt eine sehr wichtige Rolle und vermeidet eingewachsene Haare, sowie leichte Hautverletzungen die Rasierpickel begünstigen und juckende Irritationen hervorrufen.

[Total: 5 Average: 3.6]
Dieses Produkt hilft dir gegen eingewachsene Haare:
Halt! Du musst nicht weitersuchen!
Sehr gute Erfahrungen!
beste Preis-Leistung!
wirkt nach nur 2 Tagen!