Skip to main content

Epilieren beugt eingewachsenen Haare und Schmerzen vor!

Schöne glatte Haut an den Beinen gehört für viele Frauen zu einem gepflegten Erscheinungsbild. Während die Rasur häufig angewandt werden muss und kein optimales Ergebnis zeigt, bietet das Epilieren hier zahlreiche Vorteile. Wer jedoch eingewachsene Haare oder Schmerzen vermeiden möchte, der sollte einige Dinge und Tipps beachten.

Die richtige Vorbereitung trägt zum gelungenen Ergebnis bei

  • Nehmen Sie sich Zeit
  • Das Badewasser sollte nicht zu heiß sein
  • Ein Peeling hilft das Einwachsen der Haare vorzubeugen
  • Das Rubbeln der Haut mit einem trockenen Handtuch hilft Härchen aufrecht zu stelle

Neben der Wahl des richtigen Epiliergerätes und des perfekten Zeitpunktes muss auch die Haut auf die Prozedur gut vorbereitet werden. Eingewachsene Haare können sehr gut vermieden werden und die Anwenderinnen ersparen sich auch Schmerzen während des Epilierens. Die beste Tageszeit ist der Abend, der mit einem Pflegeritual in der Dusche oder der Badewanne begonnen werden kann. Ist die Haut gut vorbereitet, können eingewachsene Haare optimal vermieden werden.

Das sind die Top 3 besten Epilierer die Aktuell im Angebot sind:

Neben einer schön weichen Oberfläche an den Beinen sind die meisten nach einer Dusche oder einem ausgiebigen Wannenbad auch mental sehr entspannt. Wichtig ist, dass das Wasser dabei nicht zu heiß gewählt wird, da die Haut sonst austrocknen kann. Damit wird sie bei der anschließenden Epilation zu stark beansprucht.

Auch ein Peeling vor der Haarentfernung macht Sinn und kann direkt unter der Dusche oder in der Wanne durchgeführt werden.

Auf richtigen Produkte setzen

FOREVER GONE WOMENS INGROWN HAIR TREATMENT OIL FOR UNDERARM & BIKINI Für immer verschwunden FRAUEN- eingewachsene Haare BEHANDLUNG ÖL FÜR UNDERARM & BIKINI - 1

Die richtige Nachbehandlung der Haut ist ebenso sehr wichtig. Spezielle Mittel helfen eingewachsene Haare effektiv vorzubeugen.

Um eingewachsene Haare zu vermeiden, gilt es auch auf die richtigen Produkte zu setzen. Wer kein Peeling zur Verfügung hat, kann auch auf ein Duschgel mit Peeling Partikeln setzen. Nach der Dusche oder dem Baden sollte die Haut mit einem Handtuch trocken gerubbelt werden. Diese Bewegung sorgt dafür, dass sich die feinen Härchen der Beine aufstellen und später beim Epilieren mit erfasst werden. Eingewachsene Haare können so perfekt vermieden werden.

Auch beim Epiliergerät selbst sollten Frauen auf Qualität achten. Es sollte mit mehreren Pinzetten ausgestattet sein und natürlich einwandfrei funktionieren. Ein wesentliches Kriterium um eingewachsene Haare zu vermeiden, ist beim Epilieren die richtige Hauptpflege. Diese muss in erster Linie pflegenden Charakter haben und ein tägliches Ritual sein. Um die Haut geschmeidig zu halten und für schmerzfreies Epilieren zu sorgen, heißt es auch die Beine gut zu pflegen.

Eingewachsene Haare können effektiv entfernt werden, wenn die Haut schön weich ist und beim Epilieren nicht zu sehr strapaziert wird. Dann gehören auch unangenehme Schmerzen beim Epilieren der Vergangenheit an.

Tipps für die richtige Vorgehensweise beim Epilieren

Kühlkissen hilft beim Epilieren die Haut zu kühlen

Leichte Schmerzen beim epilieren können mit ein Kühlkissen gelindert werden

Viele Frauen berichten davon, dass der erste Hautkontakt mit dem Epilierer ein unangenehmes Gefühl auslöst. Gerade wer empfindliche Haut hat, kann hier schmerzempfindlich reagieren. Dem kann vorgebeugt werden, indem für Beine oder Achseln und andere Körperzonen, die epiliert werden sollen, eine Kühlung vorgesehen ist.

Neben der Schmerzunempfindlichkeit kommt es auch in geringerem Maß zu dem Risiko für eingewachsene Haare. Optimal ist, wenn das Kühlkissen oder kalte Wasser 30 Sekunden mit der Haut, die epiliert werden soll, in Kontakt kommt. Eingewachsene Haare können nur dann vermieden werden, wenn in die richtige Richtung epiliert wird. Das bedeutet, dass ähnlich wie beim Beine rasieren in die Wuchsrichtung epiliert werden soll.

Ein gewisses Maß an Gewöhnung muss sein

Frau mit epilierten Beinen

Um den Schmerz und eingewachsene Haare zu vermeiden, gilt es auch, die Haut an das Epilieren zu gewöhnen. Macht die erste Anwendung noch Probleme oder ein ungewohntes Gefühl, wird das Ergebnis der glatten Beine in jedem Fall entschädigen. Vor allem aber ersparen sich Frauen die häufige Rasur und können viel länger schöne haarfreie Haut in kurzen Kleidern oder bei festlichen Anlässen zeigen.

Gerade nach dem Rasieren neiget der Haarwuchs dazu, fester zu werden. Das kann beim Epilieren nicht passieren. Auch eingewachsene Haare können das Ergebnis schöner Beine trüben. Wer hier auf effektives Epilieren setzt, sorgt für eine effektive und schonende Entfernung.

Wer nicht nur seine Beine, sondern auch die Achseln oder sogar die Bikinizone haarfrei haben möchte, der sollte mit dem Epilieren vorsichtig sein und sich bzw. seine Körperregionen erst an die Prozedur gewöhnen. Erstmal an den Beinen versucht, wird jede Frau schnell feststellen, dass nach kurzer Zeit eingewachsene Haare der Vergangenheit angehören und auch der Schmerz nicht mehr zu spüren ist.

Kann jeder epilieren?

Wer nach dem Epilieren an den Beinen auch die Bikinizone oder die Achseln auf diese Art der Haare entledigt, wird vom Ergebnis der komplett glatten Haut ohne eingewachsene Haare begeistert sein. Da es durchaus zu leichten Hautirritationen und Rötungen kommen kann, sollte immer abends das Epilieren angesetzt werden. Dann kann sich die Haut gut erholen und eingewachsene Haare sind selten. Wichtig ist, dass sich jede Frau beim Epilieren wohl fühlt und die Optik an den Beinen nicht leidet.

Da die Entspannung beim Epilieren dazu beiträgt, dass keinerlei Schmerz empfunden wird, sollte der Entschluss klar gefasst sein und dem Epilieren positiv gegenüber gestanden werden. Dann kann auch das Epilieren unter den Achseln schmerzfrei und ohne eingewachsene Haare ausgeführt werden. Es muss auch klar, sein, dass das Gefühl gegenüber der Rasur beim Epilieren natürlich ein anderes ist. Doch der weibliche Körper gewöhnt sich schnell an diese Prozedur und eingewachsene Haare gehören der Vergangenheit an. Weitere Infos zum richtig Epilieren finden Sie hier.