Skip to main content

Shaveworks – The Cool Fix beugt Rasierpickel, Rasurbrand & Rötungen vor

(4 / 5 bei 16 Stimmen)

Shaveworks – The Cool Fix ist ein beruhigendes und kühlendes Gel, das vor allem bei eingewachsenen Haaren und unangenehme Hauterscheinungen hilft. Vor allem nach der Rasur kühlt das Gel die gereizte Haut, so dass ein Einsatz von After Shave nicht mehr notwendig ist. Shaveworks ist leicht in der Anwendung und für alle Hauttypen geeignet.


 Allgemeine Vorteile im Überblick

  • Für alle Hauttypen
  • Leichte Anwendung
  • Beruhigt und kühlt die Haut
  • Mildert Hauterscheinungen
  • Beugt eingewachsenen Haaren vor

Beschreibung

Nach dem Waxen oder Rasieren sollte The Cool Fix auf der Haut aufgetragen werden. Es handelt sich um ein kühlendes, beruhigendes und blaues Geld, welches unschöne und unangenehme Hauterscheinungen mildern kann. Das Gel wirkt nach einer Rasur sehr erfrischend.

Gleichzeitig wird durch eine regelmäßige Anwendung eingewachsenen Haaren, Rasurbrand, Rötungen und Rasierpickeln vorbeugend. Da das erfrischende Gel sehr hautschonend ist, kann es auch für eine großflächige Behandlung eingesetzt werden. Es ist ideal für irritierte Hautpartien an Augenbrauen, Achseln, Beinen und Bikinizonen geeignet.

Shaveworks - The Cool Fix

Durch The Cool Fix Gel wird die Haut nach dem Rasieren beruhigt. Somit werden Rötungen oder Entzündungen vermieden und eingewachsene Haare behandelt, ohne dass die Haut verletzt wird.

Entzündungen können vermieden werden

Wenn eingewachsene Haare unter der Haut eingeschlossen sind, dann kann es zu Entzündungen kommen. The Cool Fix ist eine perfekte Kombination aus Salicylsäure, Glykolsäure und Phytinsäure. Salicylsäure wird aus Reiskeimen gewonnen.

Das Gel dringt tief in die Haut ein und befreit sie von eingeschlossenen Härchen. Zusätzlich bietet das Gel den Vorteil, dass es antibakteriell wirkt. Es wird aus der Boerhavia Wurzel extrahiert. Nach einer Rasur sollte das Gel sofort aufgetragen werden. Dadurch werden Rötungen gelindert und die Haut beruhigt.

Auf die richtige Hygiene achten

Bevor man mit einer Behandlung von eingewachsenen Haaren beginnt, muss für hygienische Verhältnisse gesorgt werden. Unter den Fingernägeln sammeln sich im Laufe des Tages viel Dreck sowie Bakterien an. Damit einer Entzündung optimal vorgesorgt werden kann und sich die Entzündung nicht weiter verschlimmert, müssen die Hände mit einer antibakteriellen Seife gewaschen werden. Danach muss die Hautpartie mit dem Gel gleichmäßig eingerieben werden.

Bei kleinen Hautstellen reicht es aus, wenn ein Wattepad oder Wattestäbchen verwendet wird. Für eine vorbeugende Behandlung reicht es aus, wenn die Hautpartien nach jeder Rasur behandelt werden.

Anwendung und Wirkung

Das Shaveworks Gel sollte täglich nach dem Waxen oder Rasieren oder vor dem Schlafengehen aufgetragen werden. Wenn die behandelte Zone nicht mehr gereizt ist, dann reicht es völlig aus, es an jedem zweiten Tag aufzutragen. Häufig reicht es aber auch aus, um es nach jeder Haarentfernung zu verwenden.

Eingewachsene Haare sind unter der Haut meistens spürbar. In der Regel sind die Hautpartien rund um die eingewachsenen Haare stark gerötet. Das ist wesentlich schmerzhafter, wie ein normaler Pickel.

Oftmals sollte man bei Entzündungen nicht direkt mit einer Behandlung beginnen, sondern das Haar ein bis zwei Tage unter der Haut wachsen lassen. Solange es sich noch in den tieferen Hautschichten befindet, kann ein warmes Handtuch entspannend wirken.

Fazit

Eingewachsene Haare können schnell zum Problem werden. Auf keinen Fall sollten die eingewachsenen Haare mit einem normalen Aftershave desinfiziert werden. Eine Bekämpfung und Heilung von Rasurpickeln ist mit dem kühlenden Gel sehr angenehm. Durch das Gel werden es die Haare schnell schaffen, aus der Haut herauszuwachsen. Wird das Produkt täglich verwendet, dann wird eingewachsenen Haaren vorgebeugt.

 

>> Für das beste Angebot – Hier Klicken! <<

Letztes Update am Sonntag, 1. Mai, 2018