Skip to main content

Richtig Rasieren – Darauf sollten Sie achten!

Körperbehaarung gehört inzwischen eher zu den Makeln. Das Schönheitsideal verändert sich und Frauen wünschen sich eine streichelzarte Haut beim Partner. Auch die meisten Männer mögen die Behaarung an Frauenbeinen und im Intimbereich eher nicht. Die Zeiten von Barbarossa mit Mähne unter dem Kinn sind vorbei. Es gibt einiges zu beachten, damit die Rasur gelingt und die Haut geschont wird.

Den Bart richtig schneiden

Gesichtsreinigungs Mittel

1. Gesicht und Hals sollte zuerst gründlich gereinigt werden

Eine Rasur ist richtig durchgeführt worden, wenn ein frisches und gepflegtes Gefühl entsteht. Wer sich rasiert fühlt und unter Brennen und trockener Haut leidet, hat bei der Rasur etwas falsch gemacht. Dabei ist richtig Rasieren gar nicht schwer. Es gibt Männer, die schwören auf ihren Trockenrasierer, andere wählen die Nassrasur. Dabei haben beide Methoden ihre Vorteile und Nachteile.

Nivea rasier gel

2. Beim Nassrasieren sollte man auf einen guten Rasiergel achten, z.B. die von Nivea

Insgesamt ist die Nassrasur noch immer gründlicher, auch wenn viele Männer sie als aufwändig sehen. Mit ein paar Tipps gelingt jede Nassrasur ohne große Mühe und die Haut wird richtig glatt und weich. Besonders wichtig ist die Vorbereitung. Die Haut muss vor der Rasur gereinigt werden, denn Unreinheiten können das Ergebnis beeinträchtigen.

Mann rasiert sein Gesicht

3. Egal ob Nass- oder Trockenrasierer, man sollte auf Qualität achten. Billige Rasierer können die Haut verletzen und eingewachsene Haare fördern!

Gel und Schaum sind auch dazu da, die Haare weicher zu machen. So lassen sie sich leichter rasieren. Eine Einwirkzeit von etwa zwei bis drei Minuten ist daher wichtig, dadurch wird der Bart weicher. Um Verletzungen zu vermeiden, sollte die Klinge immer frisch sein. Ein zu langer Bart kann vorher gekürzt werden, weil lange Haare die Klinge verstopfen können. Lange Haare können nass nicht richtig rasiert werden.

Die Trockenrasur ist schnell und unkompliziert durchzuführen. Die Haare werden aber weniger kurz abgeschnitten, so dass das Ergebnis weniger gründlich ist und nicht so lange hält wie bei der Nassrasur. Bei empfindlicher und unreiner Haut ist die Trockenrasur zu empfehlen. Nach der Rasur sollte unbedingt ein pflegendes Rasierwasser oder eine beruhigende Lotion verwendet werden, damit die Haut richtig zur Ruhe kommen kann.

4. Um eingewachsene Haare und Rasiepickel vorzubeugen ist eine geeignete Nachbehandlung sehr empfehlenswert:

Was tun gegen Pickel nach der Rasur

Unreine Haut durch eingewachsene HaareNicht nur bei eingewachsenen Haaren, sondern auch Pickeln nach der Rasur, sollte man schnell aktiv werden und diese zum Beispiel mit einer Creme behandeln. Zunächst sollten die Pickel jedoch genau beobachtet und angesehen werden, denn ein eingewachsenes Haar kann zunächst wie ein Pickel aussehen. Deswegen ist es wichtig, zuerst abzuklären worum es sich genau handelt, ehe dagegen vorgegangen wird.

Pickel nach Rasur können in der Regel selbst behandelt werden, während man bei eingewachsenen Haaren, je nach dem Grad der Entzündung, die damit einhergeht, einen Arzt aufsuchen muss, um dies wieder in den Griff zu bekommen. Ebenso sollte nicht erneut rasiert oder auf eine andere Art und Weise enthaart werden, bis die Pickel abgeklungen sind, da sich diese ansonsten noch weiter entzünden können.

Bei Pickeln im Gesicht, am Bein oder der Achsel können normale Gesichtswasser und Cremes zur Behandlung von Pickeln verwendet werden. Haben sich die Pickel in der Intim- oder Bikinizone angesiedelt, so sollte der Apotheker oder Hautarzt um Rat gefragt werden, denn an diesen Stellen ist die Haut besonders empfindlich, sodass normale Mittel gegen Pickel in der Bikinizone zu weiteren Irritationen der Haut führen können. Hier sollte ohne fachmännischen Rat nur ein mildes Waschgel und Aloe Vera Gel verwendet werden, sodass die Pickel mit etwas Geduld von alleine abklingen können.

Häuft sich das Auftreten von Pickeln nach der Rasur, so sollte nach eine Alternative zur Enthaarung gewählt werden. Gerade in der Bikinizone ist dabei eine Enthaarungscreme eine gute Alternative, denn diese ist sehr hautschonend und kann damit auch auf sehr empfindlicher Haut verwendet werden. In jedem Fall sollten Pickel nach dem Rasieren ernst genommen werden, denn daraus können sich nicht nur eingewachsene Haare bilden, sondern auch ein Abszess, welcher nicht nur schmerzhaft ist, sondern auch lange braucht, bis er abgeheilt ist.

Deswegen ist es grundsätzlich gut, wenn man sich sich dazu entscheidet die Haare an seinem Körper nicht per Rasur zu entfernen, sondern auf andere Methoden zu setzen. Damit können oft nicht nur Pickel, sondern auch das Entstehen von eingewachsenen Haaren vermieden werden.

Intimbereich rasieren – Eine Kurzübersicht

Männer und Frauen legen viel Wert auf ein gepflegtes Körpergefühl. Eine glatte Haut ohne Stoppeln wird als attraktiver empfunden als die natürliche Haarpracht. Nur fünf Prozent der Männer finden die weiblichen Schamhaare anziehend. Jede zweite Frau hat ein besseres Gefühl, wenn die Haare im Intimbereich gestylt oder rasiert sind.

Glücklicherweise ist rasieren im Intimbereich mit ein wenig Übung gar nicht schwer. Für einen glatten und haarlosen Intimbereich eignet sich die Nassrasur besonders gut.

Eine Nassrasur, die richtig durchgeführt wird, hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl und eine überzeugende Optik. Dabei eignet sich die Methode für den Mann ebenso gut wie für die Frau. Allerdings lassen sich Haare bei der Nassrasur nicht schneiden, die Klinge entfernt die Haare vom Bart bis zur Intimrasur restlos.

Viele weitere Details und nützliche Tipps zum Thema „Intimbereich rasieren“ finden Sie hier.

Wie kann eine Frau sich richtig rasieren?

FOREVER GONE WOMENS INGROWN HAIR TREATMENT OIL FOR UNDERARM & BIKINI Für immer verschwunden FRAUEN- eingewachsene Haare BEHANDLUNG ÖL FÜR UNDERARM & BIKINI - 1

Smooth Shave forever Gone ist speziell für die Frauenhaut konzipiert . Nach der Anwendung haben wir eine deutliche Reduzierung der eingewachsene Haare und Rasierpickeln bemerkt

Für fast jede Frau gehört schöne glatte Haut zum Gefühl, attraktiv zu sein. Nicht nur im Sommer sind daher rasierte Beine und eine frische Intimrasur wichtig. Die meisten Frauen ziehen es vor, sich nass zu rasieren. Das hat zahlreiche Vorteile.

Der erste Vorteil ist, dass die Haare nicht so schnell nachwachsen, denn wenn sie nass rasiert werden, schneidet die Klinge sie direkt über der Haut ab. Aus diesem Grund entstehen keine Stoppeln nach der Rasur. Vor dem Rasieren sollte die Haut gründlich gereinigt werden. Verunreinigungen stören die Rasur. Wer lange Haare im Intimbereich hat, sollte sie vor der Intimrasur mit einer kleinen Schere schneiden. Die Klinge wird sonst durch die langen Haare verstopft und die Intimrasur dauert unnötig lange.

Sowohl für die Intimrasur als auch für das Rasieren der Beine sind spezielle Gels für Frauen erhältlich. Sie machen die Haare weicher und erleichtern das Rasieren. Um die Beine und den Intimbereich richtig zu rasieren, sollte die Klinge scharf sein. Eine unscharfe Klinge schmerzt beim Rasieren und entfernt die Haare nicht zuverlässig. Eine Intimrasur und rasierte Beine wirken nur wirklich schön, wenn die Rasur richtig ausgeführt wurde. Nach der Rasur sollte eine Pflege aufgetragen werden. Hier spielen auch die Vorlieben der Frau eine Rolle. Es gibt Pflege mit Duftstoffen, die zum Typ passen und für streichelzarte Haut sorgen. Nach der Intimrasur im Intimbereich ist zu beachten, dass die Pflege die Schleimhäute nicht reizen darf.

Beste Damen Rasierer im Angebot:

Beine rasieren – Eine schnelle Hilfe

Es ist nicht nur wichtig sicherzustellen, dass Sie wissen, wie Sie Ihre Beine richtig rasieren, sondern auch das Zubehör, das Sie verwenden, kann einen erheblichen Einfluss haben. Alte Rasierklingen, die nicht zwischen den Schlägen gespült werden, sind häufig für trockene Haut und Irritationen verantwortlich, daher sollten Sie gute Klingen verwenden und diese regelmäßig austauschen.

Weichen Sie die Haare ein – Einmal in der Dusche oder im Bad lassen Sie bis zu 10 Minuten für das warme Wasser, um die Haare einzuweichen und die Follikel zu öffnen.

Verwenden Sie eine Rasiercreme – Tragen Sie die gewählte Rasiercreme auf die zu rasierende Stelle auf.

Beginnen Sie von unten – Denken Sie daran, Ihre Beine vom Knöchel aufwärts zu rasieren.

Jederzeit spülen – Gleiten Sie Ihren Rasierer über die gesamte zu rasierende Fläche und spülen Sie ihn nach jedem Schlag ab.

Tupfen Sie ab – Geben Sie Ihren Beinen ein schnelles Abtupfen, um sicherzustellen, dass die Haut trocken ist.

Befeuchten – Wenn Sie den Rasiervorgang mit einer schnellen Anwendung von Feuchtigkeitscreme beenden, bleiben Ihre Beine länger feucht und geschmeidig.

Hier finden Sie weitere nützliche Tipps über das Thema „Beine rasieren

Wie sollte ein Mann sich richtig rasieren?

Irgendwann kommt jeder Mann an den Punkt, an dem er merkt, dass der Bart ausgedient hat. Die meisten Frauen wünschen sich einen glatt rasierten Partner. Dabei geht es beim Rasieren nicht mehr nur um den Bart im Gesicht. Immer mehr Männer neigen dazu, auch andere Körperregionen wie die Brust und den Intimbereich zu rasieren. Um den Bart richtig zu rasieren, braucht der Mann die passende Technik.

Der modisch orientierte Mann hat in unserer Zeit einen richtig gepflegten und weitgehend haarlosen Körper. Das bezieht sich sowohl auf den Bart als auch auf die richtige Intimrasur. Dabei sind die Schritte zur glatten Haut denen bei der Frau sehr ähnlich. Richtig rasiert ist die Männerhaut nicht stoppelig und auch nicht gerötet oder gereizt. Eine richtig gute Rasur wird nass durchgeführt. Nach dem Schneiden zu langer Haare sollte die Haut gereinigt werden.

Dann werden die Haare mit Gel oder Schaum eingeweicht. Mit einer frischen Klinge können die Haare richtig kurz abgeschnitten werden. Nach dem Rasieren wird die Haut mit einem geeigneten Produkt gepflegt, damit sie sich richtig glatt anfühlt.

Beste Herren Rasierer im Angebot:

Erst den Bart richtig schneiden und dann richtig rasieren

Wenn ein Mann einen Bart trägt und er sich nach langer Zeit wieder richtig rasieren will, sollte der den Bart zuerst schneiden. Hierfür eignet sich ein Trockenrasierer sehr gut. Ein sehr langer Bart kann auch mit einer Schere gekürzt werden.

Mit der Rasierklinge ist Schneiden der Haare nicht möglich. Dabei ist wichtig, dass die Länge der Haare richtig gewählt wird. Je kürzer, umso besser gelingt die Rasur. Das gilt für Bart und Intimrasur beim Mann und für die Intimrasur bei der Frau gleichermaßen.

Weitere Tipps zum Thema Enthaarung finden Sie hier.

Richtig Rasieren
5 (100%) 3 votes